Isyprom Logo

Modellbasierte Prozess- und Systemgestaltung für die Innovationsbeschleunigung

Die Anforderungen an die im Projekt zu entwickelnden Lösungen werden in drei Anwendungsszenarien gesammelt und verallgemeinert. Die drei Szenarien haben jeweils eine enge Anknüpfung an die oben beschriebenen drei Projektschwerpunkte und werden die Entwicklungsarbeiten bis zur prototypischen Implementierung und Pilotierung begleiten.Aus der Analyse der Anwendungsszenarien werden die Anforderungen an eine durchgängige Informationsmodellierung entlang des Produktentstehungsprozesses abgeleitet. Für die sich überlappenden, aber mit unterschiedlichen Modellierungsmethoden und –sprachen beschriebenen Modelle wird ein Sichten- und Abstraktionskonzept entwickelt, welches ein kontextbasiertes Mapping der Informationen erlaubt. Dazu wird ein gemeinsames Metamodell spezifiziert, für welches auf Erfahrungen aus existierenden Standards und Spezifikationen wie POP*/ISO 19440, ISO 15288, UML/SysML/MOF, STEP AP233, STEP AP214, zurückgegriffen wird. Darüber hinaus wird auf Vorarbeiten zur Beschreibung von Functional Mock-Ups (FMU) aus dem MIKADO Projekt aufgebaut und dieses Konzept für die sichtenbasierte Integration von Produktmodellen in Unternehmens- und Geschäftsprozessmodelle weiterentwickelt.